HOCHWASSER – HILFE!

Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Webseite, liebes Publikum!

am 14.07.2021 wurde auch unser kleines Eifel-Städtchen Heimbach vom Hochwasser getroffen. Wir hatten riesig viel Glück im schrecklichen Unglück, dafür sind wir sehr dankbar.
Und doch ist es auch für uns schlimm. Alle unsere Arbeitsräume sind betroffen: Probenraum und Lager, Büro und Werkstatt, Flur und Teeküche standen im Schlamm.

Dieser Vorhang geht leider nicht mehr mit auf die Bühne.

Über drei Monate lang haben wir Schlamm geschaufelt, Requisiten und Bühnenbilder gerettet oder verschrottet, haben Holzböden rausgerissen und nasse Wände freigelegt, haben Fliesen und gebrochene Estrichplatten weggehämmert, vergammelte Dämmungen und abgesoffene Rückaushänge entsorgt. Unser Tourneetransporter und Pkw hatten Totalschaden. Eine Premiere mussten wir verschieben und den Spielplan für Herbst / Winter radikal zusammenstreichen.

Aber wir leben!   

Wir freuen uns über die vielen Hände, die zum Helfen gekommen sind. Über Suppe, die gebracht wurde und Müll, der geholt wurde.
Und wir freuen uns über all die liebevollen, besorgten, solidarischen und mutmachenden Anrufe, Mails und Nachrichten. Lichter in der Dunkelheit.

Und wir freuen uns über die phantastische Unterstützung für unser Crowdfunding bei Startnext, das Ende September erfolgreich zu Ende gegangen ist.

Und wir freuen uns über die ganz großartige und großzügige Hilfe an der Autofront! Wir können wieder Tourneeplanung machen, weil Fahrzeuge vor der Tür stehen. Silbernes Danke nach Vlatten! Und grüngroßes Danke ans Theater Marabu nach Bonn!

Und auch ein ganz herzlicher Dank an das Kulturamt in Köln für Mitdenken und Mutmachen!

Auch wenn immer noch nicht alle Räume saniert sind und wir vom Normalzustand noch weit weg sind, so scheint doch allmählich wieder Licht am Ende des Tunnels…

Kraft für Flutkitas

Es ist uns eine ganz besondere Herzensangelegenheit, Kitas in betroffenen Flutgebieten kostenfreie Vorstellungen und begleitende theaterpädagogische Workshops anzubieten. Und so mit unserer Theaterkraft zur Bewältigung der schlimmen Erfahrungen beizutragen. Denn das gemeinsame Erleben einer spielerischen Welt voller Ausdruck und exemplarischer (Konflikt-) Bewältigung stärkt Kinder und Erzieher:innen.
Der ursprünglich vorgesehene 3-monatige Zeitraum im Winter 21/22 wurde bis zu den Sommerferien verlängert, weil coronabedingt – Seufz! Auch das noch! – einige Vorstellungen immer wieder verschoben werden mussten.

Wir führen diese Spielreihe in Zusammenarbeit mit unserem gemeinnützigen Verein Wolkenstein e.V. durch und freuen uns sehr über die großzügige Unterstützung der Dürener Sparkasse, über die freundliche Spende der Damen des Lions Club Eschborn und über die inhaltlich inspirierende und finanziell tatkräftige Zusammenarbeit mit dem ZIST Förderverein e.V.

Fast wie nebenbei hat das Theaterleben wieder begonnen und wir können endlich die verschobene Premiere nachholen:

am 20.03.22 kommt ALLE SIND SCHON DA in Köln bei Barnes Crossing im Kunstzentrum Wachsfabrik heraus.

Wir freuen uns, wenn wir uns im Theater wiedersehen!

Herzliche Grüße, 
Andrea und Thomas

© Wolkenstein-Theater 2021 - All rights reserved